Author Topic: Fast zwei Jahrzehnte auf so ein Spiel gewartet :-)

arhel

  • Member
  • Beach Crab
  • 1
  • Joined
    Feb 13, 2020
    Posts
    7
    Location
    Berlin
#2160 February 13, 2020, Thursday, 08:05 pm
Hallo alle. Bin von bisherigen Spielbeschreibungen sehr begeistert, da ich von Ultima, Might&Magic, Wizardry und Nordlandtriologie heute noch träume. Ich mag bei Rollenspielen vor allem, wenn auch die Spielcharaktere und die Spielwelt "mitleben".

Ist es schon bekannt, ob oder inwieweit eine visuelle Anpassung der eigenen Spielcharaktere während der Kampagne möglich sein wird, also eine Änderung des Aussehens durch von der Geschichte abhängige Ereignisse: z.B. Narben nach Kämpfen, Altern der Charaktere, Sichtbarkeit von Veränderungen der Haarfarbe, Bartwachstum, etc.?

Gibt es eine sichtbare Veränderung der Spielwelt(karte) bzw. Reisekarte wenn Spielereignisse stattgefunden haben, z.B. brennende Burg, ausbrechender Vulkan, Hochwasser der Flüsse bei Schneeschmelze, und dadurch Spielauswirkungen, z.B. andere Reisegeschwindigkeit oder Reisewege?

Danke fürs Lesen und auf bald.

HobGoblin42

  • Administrator
  • Wildland Warrior
  • 5
  • Joined
    Aug 03, 2016
    Posts
    381
    Location
    Munich
#2161 February 13, 2020, Thursday, 08:56 pm
Hallo alle. Bin von bisherigen Spielbeschreibungen sehr begeistert, da ich von Ultima, Might&Magic, Wizardry und Nordlandtriologie heute noch träume. Ich mag bei Rollenspielen vor allem, wenn auch die Spielcharaktere und die Spielwelt "mitleben".

Ist es schon bekannt, ob oder inwieweit eine visuelle Anpassung der eigenen Spielcharaktere während der Kampagne möglich sein wird, also eine Änderung des Aussehens durch von der Geschichte abhängige Ereignisse: z.B. Narben nach Kämpfen, Altern der Charaktere, Sichtbarkeit von Veränderungen der Haarfarbe, Bartwachstum, etc.?

Gibt es eine sichtbare Veränderung der Spielwelt(karte) bzw. Reisekarte wenn Spielereignisse stattgefunden haben, z.B. brennende Burg, ausbrechender Vulkan, Hochwasser der Flüsse bei Schneeschmelze, und dadurch Spielauswirkungen, z.B. andere Reisegeschwindigkeit oder Reisewege?

Danke fürs Lesen und auf bald.

Hallo arhel, sei willkommen in unserem Forum.

Die Charaktere werden hauptsächlich ihre Rüstungen und Waffen verändern da man bei unserer Kamerasperspektive andere Details nicht wahrnehmen würde.

Die Weltkarte wird sich im Laufe des Spieles tatsächlich verändern, so kann der Spieler z.B. ein brennendes Dorf unter Belagerung befreien oder eine eingestürzte Brücke über einem Fluß reparieren. Auch können Goblin- und Orkcamps vernichtet werden die dann von der Weltkarte verschwinden.

Archmage

  • Citizen
  • Marsh Goblin
  • 2
  • Joined
    Nov 16, 2018
    Posts
    38
#2162 February 14, 2020, Friday, 02:53 pm
...
Ich mag bei Rollenspielen vor allem, wenn auch die Spielcharaktere und die Spielwelt "mitleben".

Ist es schon bekannt, ob oder inwieweit eine visuelle Anpassung der eigenen Spielcharaktere während der Kampagne möglich sein wird, also eine Änderung des Aussehens durch von der Geschichte abhängige Ereignisse: z.B. Narben nach Kämpfen, Altern der Charaktere, Sichtbarkeit von Veränderungen der Haarfarbe, Bartwachstum, etc.?

...

...

Die Charaktere werden hauptsächlich ihre Rüstungen und Waffen verändern da man bei unserer Kamerasperspektive andere Details nicht wahrnehmen würde.

...


Ich glaube, arhel bezieht sich hier mehr auf die Poträts der Spielfiguren in unserer Gruppe.

Ein Beispiel:
Ich könnte mir vorstellen, dass einzigartige Gegenstände wie die Krone "The Burden of Knowledge", ausgerüstet vom Charakter und dargestellt im Poträt, sehr zur Atmosphäre beitragen.
Dazu müssten dann allerdings für alle Gruppenmitglieder entsprechende Poträts angefertigt werden - viel Arbeit!
Last edited: February 14, 2020, Friday, 10:15 pm by Archmage

arhel

  • Member
  • Beach Crab
  • 1
  • Joined
    Feb 13, 2020
    Posts
    7
    Location
    Berlin
#2165 February 15, 2020, Saturday, 07:59 pm
[...]
Die Weltkarte wird sich im Laufe des Spieles tatsächlich verändern, so kann der Spieler z.B. ein brennendes Dorf unter Belagerung befreien oder eine eingestürzte Brücke über einem Fluß reparieren. Auch können Goblin- und Orkcamps vernichtet werden die dann von der Weltkarte verschwinden.

Das klingt sehr genial, HobGoblin42. Mir ist bewusst, dass solche optisch die Wetkarte verändernden Ereignisse einen hohen Scriptaufwand bedeuten. Aber die Welt des Rollenspiels lebt von sowas, finde ich. Danke für die Antwort.

Bei den äußerlichen Veränderungen der Spielcharaktere bezog ich mich tatsächlich eher auf Portraitanzeigen. Die isometrische Ansicht lässt zwar vom Modell der Charaktere auch bloße kosmetische Veränderungen zu. Doch fand ich es immer sehr stimmungsvoll, wenn man bei Rollenspielen am "Charaktergesicht" etwas wahrnehmen kann, wie Archmage es beschreibt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie bei der Wizardry- oder Might&Magic-Serie die Charaktere beim Rufen von Angriffsaktionen im Portrait die Lippen oder Augen bewegten, zusammenkniffen, bei anderen Rollenspielen das Charaktergesicht bei einer Vergiftung grün wurde, bei einer Erkrankung krank aussah, ... hier könnte man auch langsam heilende Verletzungen mit einer Narbe, einem Kopfverband oder sonstwie stimmungsvoll einbauen, um "körperliche" Veränderungen der Charaktere nicht nur auf einem Charakterbogen darzustellen.

Archmage

  • Citizen
  • Marsh Goblin
  • 2
  • Joined
    Nov 16, 2018
    Posts
    38
#2175 February 22, 2020, Saturday, 08:55 am
Betreff Weltkarte (Reisekarte):

Wird die Reisekarte zoombar sein?
Die Weltkarte ist riesig. Übertragen auf die Reisekarte, die wir schon im Kickstartervideo gesehen haben, würde das Scrollen (nach der vollständigen Aufdeckung) vom südlichsten zum nördlichsten Punkt, bzw. vom Osten nach Westen erhebliche Zeit in Anspruch nehmen? Oder wurde der Maßstab geändert?

Wird es eine Suchfunktion (Suchleiste) für Orte, die wir entdeckt haben, geben? (Am rechten Bildschirmrand auf der Reisekarte?)

Wird es für Orte, die wir entdeckt und von uns besucht wurden eine kurze Zusammenfassung auf der Reisekarte geben (am rechten Bildschirmrand), wenn wir den Ort vor dem Betreten anklicken?

Beispiel:
Für entdeckte aber nicht besuchte Orte:
"Keine Information vorhanden. Ort (Stadt, Dorf, Burg, Kloster, Fluss, Brücke, Bergstollen, Wald, Berg, ...)  noch nicht erkundet!"

Für entdeckte und besuchte Orte:
- Name, Datum und Zeit der Entdeckung, Erkundung.
- Einstellung der Gruppe gegenüber: freundlich, neutral, feindlich.
- Besondere Örtlichkeiten (Gebäude, ...), Händler, Lehrer, et cetera, die zu finden sind. (nach unserer Erkundung, bzw. unserem Ansprechen der Personen)
- Aufgaben die noch nicht erledigt wurden (mit Angabe der verbleibenden Zeit bei zeitkritischen Aufgaben).
  ...


 
Last edited: February 22, 2020, Saturday, 09:17 am by Archmage

arhel

  • Member
  • Beach Crab
  • 1
  • Joined
    Feb 13, 2020
    Posts
    7
    Location
    Berlin
#2185 February 29, 2020, Saturday, 12:36 pm
Unabhängig davon, ob die Abenteuergruppe auf der Reisekarte wandert, reitet, fährt oder fliegt, oder ob die Ort- und Landschaften einen Entdecker- oder Freundlich-Status auf der Reisekarte anzeigen, wäre es meiner Einschätzung mal wirklich interessanter, die Auswirkungen von Spielentscheidungen, oder geologische Ereignisse, oder Jahreszeit abhängige Auswirkungen auf das Reiseleben der Abenteuergruppe einwirken zu lassen.

Beispiele:

- Vulkanausbruch nach gescheitertem magischen Experiment der Erzmagier, Reisewege eingeschränkt, Siedlungen in Gefahr, Reisekarte in diesem Gebietsbereich zerstört und Alternativen durch Spielentscheidungen der Abenteurergruppe erst langsam wieder aufbaubar,
- übertretende Flüsse im einsetzenden Frühjahr zur Schneeschmelze, bzw. nachdem ein stromaufwärts liegender Damm beschädigt wurde, so dass erst weitab entfernte Brücken repariert werden müssen, um in andere Gebiete (wieder) zu gelangen,
- Bau einer befestigten Schnellstraße zwischen zwei größeren Siedlungen bzw. Ortschaften, nachdem Baumaterialien, Geldspenden oder Handwerker in Aufgaben durch die Abenteurergruppe angeworben wurden,
- Handwerksberufe der Spielcharaktere in höheren Stufen beeinflussen die Spielwirtschaft: es könnte zu Spielbeginn nur wenige, kleine Erzmienen geben, mit einem Spielcharakter als Geologe, Bergbauer, Schmied erst die Gründung größerer; oder zu Spielbeginn wenige Ortschaften mit Werkzeug-, Rüstungs- oder Waffenschmieden, und erst höhere Spielcharakterstufen im entsprechenden Handwerk ermöglichen den Bau solcher; oder am Anfang nur kleine Fischerbote ohne größere Fluss- oder Meerfahrten, später bei höheren Charakterstufen im Zimmermannshandwerk dann Bau von Hafen und Reiseschiffen möglich, so dass sich auch hier die Reisekarte erweitert abhängig von den Möglichkeiten der Spielausrichtung,
- neue Reisewege durch Anwerbungen von "Tunnelgräbern" (Zwergen, etc.) durch einen Berg im Rahmen eines Abenteuers, evtl. in ein zuvor noch nicht erschlossenes Gebiet der Reisekarte,
- Reisegeschwindigkeit der Abenteurergruppe abhängig vom Untergrund oder Höhenlage (Moore, Sümpfe und Wälder langsamer als befestigte Straßen)
[...]

Ich habe versucht, mal meine Sichtweise dahingehend darzustellen, dass sich spannende Abenteuer mit heutiger, moderner Spielmechanik zu einer von Spielentscheidungen abhängigen Scriptlogik entwickeln könnten, und man die Auswirkungen von Spielentscheidungen auch auf der Karte aktiv sehen, beeinflussen oder wieder verändern kann. Denn neben den gelegentlichen Kämpfen  :) gibt es genug puzzleartige oder handwerklich orientierbare Spielaufgaben, welche Rollenspiel ausmachen können.

Lucumo

  • Town Guard
  • Gelatinous Cube
  • 3
  • Joined
    Oct 17, 2018
    Posts
    71
#2188 March 01, 2020, Sunday, 03:34 pm
Sicherlich sind das viele schöne Beispiele...nur eben in dieser Art nicht wirklich machbar. Entweder man benötigt weitaus mehr Leute, die an diesem Spiel arbeiten, oder man programmiert die Logik direkt in ein Spiel, was dann aber eben sehr simpel gehalten ist. Dwarf Fortress ist für Letzteres ein gutes Beispiel.

HobGoblin42

  • Administrator
  • Wildland Warrior
  • 5
  • Joined
    Aug 03, 2016
    Posts
    381
    Location
    Munich
#2189 March 01, 2020, Sunday, 03:55 pm
Einige der aufgeführten Ideen sind schon jetzt recht gut machbar, aber natürlich würde die visuelle Präsentation recht schlicht sein. Unser World Eventsystem kann neben dem Austauschen von Grafiken+Effekten auf der Karte selbst, aktuell nur Texte (Spieleroptionen) und eine Illustration zur Visualisierung solcher Ereignisse einsetzen. Cinematics oder aufwändige Cutscenes sind leider nicht machbar.

Ich finde aber, dass z.B. das Spiel "Battle Brothers" bereits sehr gut lediglich mit statischen Bildern + Text solche Events rübergebracht hat.
Last edited: March 01, 2020, Sunday, 04:00 pm by HobGoblin42

Archmage

  • Citizen
  • Marsh Goblin
  • 2
  • Joined
    Nov 16, 2018
    Posts
    38
#2190 March 01, 2020, Sunday, 08:54 pm
Einige der aufgeführten Ideen sind schon jetzt recht gut machbar, aber natürlich würde die visuelle Präsentation recht schlicht sein. Unser World Eventsystem kann neben dem Austauschen von Grafiken+Effekten auf der Karte selbst, aktuell nur Texte (Spieleroptionen) und eine Illustration zur Visualisierung solcher Ereignisse einsetzen. Cinematics oder aufwändige Cutscenes sind leider nicht machbar.

Ich finde aber, dass z.B. das Spiel "Battle Brothers" bereits sehr gut lediglich mit statischen Bildern + Text solche Events rübergebracht hat.

Cinematics oder aufwändige Cutscenes sind nicht nötig.

Der Austausch von Grafiken und Effekten - bei einer Flut werden Felder, Wald und Wiesen durch Wasserflächen ersetzt, oder bei einem Vulkanausbruch durch Lava, präsentiert durch eine Illustration mit Textpassagen und Entscheidungen - reicht völlig aus! (siehe Beiträge zur Änderung der Charakterpotraits)

Interessanter ist es, wie sich dann dieses Ereignis auf die Spielwelt und Gruppe auswirkt. Arhel hat schon einige Beispiele genannt. Ich ergänze, auch bezugnehmend auf meinen vorherigen Beitrag, sein Konzept:

Durch einen Vulkanausbruch während unserer Kampagne, werden große Landstriche verwüstet. Die Bewohner sind auf der Flucht. Das Fischerdorf "XYZ", das am Beginn unseres "Feldzuges" aus drei Gebäuden und 15 NPCs bestand, ist auf 20 Gehöfte und 80 NPCs angewachsen.

Hatten wir vorher alle Aufgaben für diesen Ort erledigt, ergeben sich nun neue Aufgaben für die Spielergruppe.

Deshalb wäre eine kleine Zusammenfassung (ein Tagebuch und Aufgabenbuch sind wichtig aber reichen nicht zwecks Übersicht) auf der Reisekarte und eine Suchleiste für später hunderte von Orten und Aufgaben eine sehr wichtige Grundlage!

Natürlich kostet so eine dynamische Weltentwicklung viel Zeit und Geld. Deshalb erst die Grundlagen! :-) 

 
Last edited: March 01, 2020, Sunday, 09:05 pm by Archmage

arhel

  • Member
  • Beach Crab
  • 1
  • Joined
    Feb 13, 2020
    Posts
    7
    Location
    Berlin
#2448 August 16, 2020, Sunday, 09:17 am
Die visuelle Präsentation der "Veränderung" der Spielwelt durch Elemente (Großbrand, Vulkanausbruch, Überschwemmung, etc.) ist in ihrer Schlichtheit als "Erzählung" per Text für echte Rollenspieler absolut ausreichend und simpel als Ereignis mit Dialogboxen zu triggern. Wenn die im Dialog für den Spieler erzählte brennende Brücke per Ersetzung der Grafik auf der Spielkarte plötzlich fehlen oder das vom Geröllschlag erfasste Tal plötzlich nicht mehr passierbar ist, weil da auf der Grafik der Spielkarte fette Felsen den ursprünglichen Hauptweg versperren, könnte genau da die weitere Handlung ansetzen, wo vergleichbare Spiele oftmals nur einseitige "Hol- und Bring"-Quests umsetzen. Um bei den zwei Beispielen (Brücke, Talweg) zu bleiben, könnte der Spieler hier alternative Quests von denjenigen Interessengruppen bekommen, welche diese Wege betreffen. Die Händler von Phyrrenia könnten den Spieler für eine exklusiv gebaute Brücke bezahlen wollen, während Cormac die Brücke 20 Meilen nördlich in ihrem Einflussgebiet errichtet haben möchte. Und die Ressourcen sowie ein für haltbare Steinbrücken erfahrener Baumeister wollen auch erstmal gefunden und beschafft bzw. überzeugt werden. Je nachdem für welche Brücken- oder Talwegs"lösung" ein Spieler sich entscheidet, könnten dann parallel zur Dialogentscheidung beim "Questgeber" die von HobGoblin42 erwähnten Austausche von Grafiken+Effekten auf der Karte stattfinden, welche der Spieler dann auch auf der Weltkarte bei seinem Reisen sieht und das Gefühl hat, etwas richtig "Veränderndes" tun zu können.

Archmage

  • Citizen
  • Marsh Goblin
  • 2
  • Joined
    Nov 16, 2018
    Posts
    38
#2465 September 12, 2020, Saturday, 11:04 am
Die visuelle Präsentation .... welche der Spieler dann auch auf der Weltkarte bei seinem Reisen sieht und das Gefühl hat, etwas richtig "Veränderndes" tun zu können.

Stimme dem zu. Solche Aufgaben motivieren mehr, da sie auf die Gruppengeschichte /Spielentwicklung, Spielerfahrung größeren Einfluss haben als die "simple" Gut vs. Böse - Weltrettung, die am Ende mit einem Outro abschließt.